26. Juni 2012

Now the feelings are turned off again . .


15.06.2012 02:32am Zanna - 
 Ich lief auf das Tor zu. Die Schritte waren schnell, doch wie schneller ich versuchte zu laufen, um so langsamer fühlte es sich an. Mein Herz raste. Es fühlte sich unbewusst gut an. Der Kopf sagte ich solle wieder umdrehen, doch mein Körper zog mich wie einen Magneten immer weiter voran. Ohne jegliche Anstrengung. Ein unbekanntes Gefühl durchströmte mich als das Tor überquert war. Diese Unbekannte verstärkte Neugier und Nervosität. 1 Meter, 2 Meter, 4 Meter, 8 Meter, Schritt für Schritt. Meine Augen erkundeten die Gegend als ob sie vollkommen neu wäre. Sie suchten, doch fanden nichts. Nur Lehre und Stille umgab mich. Die Augen sanken den Blick. Selbst das Herz wurde spürbar langsamer. Die Zeit verging. Aus jeder Minute wurde Ewigkeit. Ein Tropfen fällt zu Boden. Zwei. Drei. Niemand. 
   




Es ist eine pure Enttäuschung. Und doch nicht so schmerzhaft, da ich an diesem Glück gezweifelt hatte. Nun war dieser Zweifel wieder ein mal bestätigt. Trotzdem ist es verletzen. Die ganzen Gedanken, Schuldgefühle und Tränen waren nur Verschwendung an etwas was es nicht  zu geben scheint, 
etwas Vorgetäuschtes.

Doch  muss man Hinübersehen und weiter gehen. Immer weiter bis kein Horizont zu sehen ist.
Auf der Suche nach ein Stückchen Glück im Herzen.

      

Kommentare:

  1. dein header hat's mir angetan.er sieht richtig professionell aus :-)

    liebe grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das du das findest freud mich wirklich unheimlich sehr. Dankeschön! :*

      Liebe Grüße zurück. <3

      PS:
      Dein Blog ist süß!

      Löschen
  2. heii ♥
    Bei uns auf dem Blog läuft gerade eine Blogvorstellung!
    Würden uns sehr freuen, wenn du mitmachen würdest.
    xoxoxo

    AntwortenLöschen

Dankeschön für dein Kommentar! ; )