11. Juni 2012

DIY : Hallo, Einladung!


Es ist immer wieder schade, dass es kaum noch jemanden gibt der Einladungen selber macht beziehungsweise überhaut noch welche verteilt. Oft kommt es, dass alles einfach nur noch per Facebook, Telefon und Co. ganz schnell erledigt wird. Ohne jegliche Mühe und Aufwand. Wenn es eine spontane Aktion ist , kann man schon mal so machen. Doch ist es nicht viel angenehmer eine Einladung zu erhalten in der man sieht das dieser Mensch viel Arbeit und Liebe reingelegt hat? Wo man weiß, dass er/sie dich wirklich dabei haben möchte? Mir persönlich macht es großen Spaß süße Einladungen anzufertigen. Leider habe ich nicht oft genug die Möglichkeit, da man nur einmal im Jahr Geburtstag hat. 

Daher dachte ich mir für dich ein kleines DIY zu machen, für etwas Anregung zur nächste Party. ;)



Step 1:  
Überlegte dir vorerst einen schönen Text. Einen der etwas anderes ist. Der Freude am durchlesen bereiten und die Person 
die dies erhält einfach nicht Absagen sagen kann. 

Ich habe mein Text ein bisschen "Vornehm und Überheblich" geschrieben. Als ob ich eine Königin wäre und die diejenige Person zu einem ganz besonderen Anlass zum Hofe einlade. Um etwas Humor in die ganze Sache zu bringen. Dazu habe ich auch andere Schriftarten benutzt: 


Nach dem Anfang, hier meiner zum Beispiel:
Hier mit  lade ich Sie, sehr geehrte/r
                                         ... 

habe ich denn Namen der eingeladenen Lieblings mit dieser Schriftart geschrieben , damit der Name herausstricht. 



Den restlichen Text der Einladung habe ich mit Hilfe von dieser Schrift zusammengestellt.

Am Ende kannst du noch einen kleinen eigenen Akzent setzten. Bei mir war es mein gewöhnlicher Lippenstiftkuss. haha.  



Tipp:  Druck die Einladung nicht zu groß aus. da es bei vielen Gästen einfach zu viel

          Papier kosten würde. Und in A5 sieht es viel schöner aus. Finde ich! (: 



Step 2:
Kommen wir nun zu dem Umschlag. Natürlich kann an auch hier einen einfachen Briefumschlag nutzen, 
um sich einfach die Arbeit und Zeit beim knicken zu sparen.


Wenn du es jedoch alleine machen möchtet und wie ich die Einladung in A5-Format ausgedruckt hast,  legst du nun das ausgedruckte Blatt mittig-links auf ein weißes A4 Blatt. Probier vorerst vorsichtig! Wenn du die Seiten jetzt nach innen klappst das die Einladung überdecken ist und die rechte Seite leicht über der Linken liegt. Wenn's so ist, dann gut!
  

Step 3:


Damit der Umschlag auch nicht mehr von alleine 
aufklappt und die ganze Überraschung verdorben ist, 
druckst du (<---) diesen "Wachssiegel" so oft du ihn brauchst aus. 

Diesen schneidest du nun logischer Weise aus und
kleben ihn sauber mittig auf die überlappenden Seiten.






Tipp:    Wenn du den Siegel aufklebst, kleb ihn auf der der linken Seite nicht fest an.
            Denn sonst könnte es passierten, dass er beim aufmachen kaputt geht und die
            Einladung danach nicht mehr ganz schön aussieht wie gewollt. 


    

Kommentare:

  1. Gute Idee :)

    www.amorandpsyche1.blogspot.com - ich würde mich sehr über nen kurzen Besuch freuen :)

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Blog und Header:)
    Lust auf ggs verfolfen?
    Würde mich freuen:)

    http://miiiiiiiiiichelle.blogspot.de/
    Michelle♥

    AntwortenLöschen

Dankeschön für dein Kommentar! ; )