19. Oktober 2014

Sunday: The Excitement Increases


Es sind nur noch einige Minuten bis zum Termin. Ich laufe im Raum immer wieder rauf und runter, versuche mich abzulenken, in dem ich die unterschiedlichen Flyer im Raum durchlese. Doch was ich da lese, nehme ich nicht richtig war. Es soll mich nur ablenken. Die letzten Minuten laufen. Jetzt werde ich etwas hippelig. Keiner sieht mich, also tänzel ich quer durch das Zimmer um lockerer zu werden. Die Nervosität von mir zu schütteln. Das ist zumindest der Plan. Mein Fahrlehrer trinkt ganz gelassen seinen Kaffee im Nebenzimmer und plaudert lustig mit der Sekretärin. Wie kann er nur so entspannt bleiben und mich hier alleine mit meinen Nerven lassen. Mein Blick wandert immer wieder zu der grauen Uhr. Die Zeit scheint nicht zu vergehen. Ich tänzel weiter. Mach mich locker. Lausche dem Gespräch im Nebenraum. Ein kurzes Grinsen umspielt mein Gesicht. Die Frau hatte eine lustige und ablenkende Lache. Sie ist bestimmt ein guter Mensch. Der große Zeiger schlägt auf die 6. Dieser Schlag kam mir so laut und lang vor, dass ich genau in diesem Moment auf die Uhr starrte. Ich schaue um mich, blicke aus der gläsernen Tür. Kein Prüfer in Sicht. Ich dachte sie wären überpünktlich. Mein Fahrlehrer kommt langsam aus dem Nebenraum. Freundlich und gelassen schreitet er zu mir. "So Zannet, sind wir bereit?". Ich schwieg kurz und lächelte dann nervös. "Was muss, das muss. Bringen wir es hinter uns.", sagte ich locker. Zumindest habe ich es versucht. Er klopfte mir lächelnd auf die Schulter. Die brünette Sekretärin frage mich, ob dies meine erste Fahrprüfung ist. Ich bejahte es. "Die Wetterbedingungen sind heute ganz gut. Ich wünsche dir viel Glück und Gute Fahrt.", wünschte sie mir lieb. Ich lächelte sie an und bedankte mich herzlich. Mein Fahrlehrer und ich lächelten uns kurz an und gingen hinaus. Es schein mir fast so als Versuchte er mich mit dem ständigen angrinsen zu beruhigen. Auf dem Weg zum Auto, sagte er: "Oh der Prüfer ist da. Da, im schwarzen Auto." Mein Herz setzte kurz aus. Ich behielt das dunkle Fahrschul-Auto, bis ich stehen blieb, im Auge. Rasch fragte ich ungewollt ernst den Fahrlehrer: "Ist er dick?" Er sah mich erschrocken mit weit geöffneten Augen an. "Nein, ... eher sehr schlank." Ich lachte leicht, um der blöde Frage den Witz zu verleihen. "Haha. Ich meine nur, wegen dem Anfahren, da müsste ich ja mehr Gas geben." Er lachte. Puh, geschafft. Er Prüfer stieg aus dem schwarten Wagen und schreitet mit großen Schritten zu uns. Wir beide begrüßten ihn freundlich mit einem Handschüttler. Er scheint Ernst zu sein. Im Auto weist er mich auf alles was nötig ist hin. "Nun, wenn alles klar ist, können sie starten." Ich drehe mich zum Lenkrad, schüttelte mich noch einmal, holte tief Luft und zündete den Zündschlüssel. So Zannet, pure Konzentration für die nächste dreiviertel Stunde bitte.
Ich fahre an und die Fahrt beginnt..

  


Daumen hoch für: Haare ab, Lasst ab. Und.. BESTANDENE FAHRPRÜFUNG! Jetzt werden die Straßen unsicher gemacht. Naja, soweit ich mich an unser Auto gewöhnt habe. *hust-hust*
Daumen runter für: Die Herbstferien gingen zu schnell vorbei. Für ganze 9 Wochen..
Gekauft: Einen wunderschönen Hut
Gedacht: "Jetzt kann ich endlich einfach wohin ich mich möchte fahren."
Gesucht: Einen schönen riesigen Schal.   
Entdeckt: Das ich meine Nerven im Rahmen halten kann, wenn ich mich richtig zusammenreise und ruhig bleibe.  
Sehenswert: Der Film "Transcendens" - Dieser zeigt nur zu gut, das wir es mit der Entwicklung der Technik in Grenzen halten sollen, denn wir sind schwächer als sie.  
Hörenswert: Tough Lover - Etta James 
Gut zitiert: "No matter what happens. Some memories can never be replaced." 
Letzte Sünde: Ich hatte mir vorgenommen in den Ferien einiges an Schulzeug zu erledigen. doch immer kam mir was dazwischen. So ein Mist aber auch. ;) 


Juhu! Der Führerschein ist mein! (+Foto mit dem Fahrschul-Auto)   || Die Natur wird immer schön bleiben. 


Selfmade.Keine Ahnung wie es heißt, aber es schmeckt gigantisch!   || Zwiebelmarkt in Weimar. Warmer Baumkuchen = Love

Ich bin so froh die Haare abgeschnitten zu haben. Es gibt mir das Gefühl eine Last abgelegt zu haben. Mir gefallen sie sogar auf dem linken Bild besser, wie ich sie gestylt habe, als der Friseur es getan hat. Unglaublich.





Kommentare:

  1. herzlichen glückwunsch zur bestandenen prüfung und gute fahrt!
    die kürzeren haare stehen dir echt richtig gut :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Zanna! Ich hab ja immer gewusst, dass du ein kreativer Mensch bist und super Zeichnen kannst. Aber das du so verdammt gut schreiben kannst?! :o Ging ja runter wie Öl!
    Wirklich super schön mal wieder was zu lesen von dir. :) Auch wenn es schon etwas länger her ist. :*

    AntwortenLöschen

Dankeschön für dein Kommentar! ; )